12.6. Rumerspitze (2454m)

Bei perfekten Wetter startete ich mit Lukas von der Seegrube in Richtung Rumerspitze. Zuerst stiegen wir auf die Gleirschscharte, weiter ging es über den Goetheweg zur Arzler Scharte. Zwar waren noch einige Schneefelder zu überwinden, aber der Hüttenwirt von der Pfeishütte hatte eine perfekte Spur ausgeschaufelt. Wir kletterten schnell über den Westgrat hinauf und diesen auch wieder hinab. Um wieder zur Hungerburg zu gelangen, wählten wir die Schotterreise in der Arzler Scharte aus.

CIMG0938 CIMG0941 CIMG0943 CIMG0947 CIMG0949 CIMG0950

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s