24.4. Jimmys Kanal

Nach einer langen Klettersaison in der Halle, starte ich mit dem Lukas die erste Mehrseillängeroute in der heurigen Sommersaison. Nachdem wir uns am Montag zusammen im ÖAV Klettergarten nocheinmal die Grundtechnik wiederholten und mehrere 2-Seil Routen gingen, machten wir uns am Nachmittag mit dem Zug auf den Weg in die Ehnbachklamm.

Topo: hier

zur Kletterroute: man merkt, dass es eine oft begangene Route ist, sie wird immer speckiger, besonders in der 2. SL im Kamin; sonst die Route echt schön zu klettern. Mein einziges Problem war, dass meine Vorstiegsangst wiedergekommen war. Mittlerweile habe ich die Angst in der Halle gut überwunden, jedoch tritt diese immer wieder am Felsen auf…

Werbeanzeigen

18.1.2014 Rumer Nadel

Und schon wieder war ich auf der Rumer Nadel. Diesmal aber mit der Liebsten 😉

Von unserem Ausgangspunkt, dem Arzler Schießstand, stiegen wir über den Rechenhof zur Rumer Alm auf. Der Weg ist auf die letzten Meter aper, dies Mitte Jänner, der Winter lässt weiter auf sich warten. Dadurch konnten wir erst diese Tour in Angriff nehmen, ist auch nicht so schlecht 😉

Für meine Freundin war es überhaupt der erste Felskontakt, davor lernte sie den Klettersport in der Halle kennen. Dafür stellte sie sich echt super an!!! Sie stieg auch einen kleinen Teil der Route vor 🙂 Am Gipfel erwartete uns das liebste Gipfelkreuz, welches ich kenne…ein kleiner Gartenzwerg. Laut Gipfelbuch waren wir die ersten Bezwinger der Rumer Nadel in dem neuen Jahr. Leider blies uns bald der Wind wieder runter.

Zurück stiegen wir über die Senner Mahd zum Rumer Waldparkplatz ab, wo netterweise ein Taxi schon auf uns wartete. Es war wieder ein feines Tagl, was fast zu einem Nachtl geworden wäre 🙂

01-18 Rumer Nadel 01 01-18 Rumer Nadel 02 01-18 Rumer Nadel 06 01-18 Rumer Nadel 10 01-18 Rumer Nadel 15 01-18 Rumer Nadel 18 CIMG5124P.S. Wer genauere Infos über den Zustieg und Route erfahren möchte muss meine früheren Artikel sich durchlesen 😉 https://benerieder.wordpress.com/2013/08/25/24-8-rumer-nadel-1382m/