Rennen

Auf der folgenen Seite werde ich meine Rennberichte veröffentlichen. Zwar werde ich nicht bei vielen Rennen teilnehmen, da es meines Erachten nicht sinnvoll ist bei jedem Dorfwettbewerb mitzumachen, dort Zeit und Geld zu investieren um an den Start zu gehen, statt lässige Touren zu unternehmen 🙂

Meine bisherigen Bestzeiten:

10 km: 35 min 24 sec Innsbruck Stadtlauf 2012

Halbmarathon. 1h 30min Hall-Wattens-Halbmarathon 2012 ( im Frühjahr 2013 war ich echt gut in Form, dass ich eine Zeit von 1h 18min angepeilt habe; leider habe ich mich dann eine Woche vor dem Start verletzt. Deshalb steht noch diese alte Zeit als Bestzeit – aber nicht mehr lange :P)

Marathon Wien 2010: 3h 36min

Wettbewerbe

18.5.14 Stadtlauf Innsbruck (10km)

Diese Woche stand im Zeichen des Stadtlaufes, so hatte ich lei gemütliche Laufeinheiten unter der Woche absolviert. Dank den Eisheiligen habe ich eh nichts verpasst 😉

Beim Lauf selbst ging es mir ganz gut. Ich konnte mein Tempo relativ gut einteilen. So konnte ich noch auf dem letzten Viertel Gas geben und kam in einer Zeit von 36:44 ins Ziel. Km-Schnitt: 3:40 min, Durchschnittspuls: 183; Mit nur einer knappen Minute hinter meiner persönlichen Bestzeit bin ich mit der heutigen Zeit sehr zufrieden, damals stand ich viel mehr im Training. Jetzt freue ich mich schon wieder auf die nächsten Rennen.

Erst bei der Ergebnisrecherche sah ich, dass der Markus auch mitgelaufen ist…er kam 30 sec vor mir ins Ziel. Schade dass ich ihn nicht als Zugpferd nutzen konnte 😀

15.9.13 Muttereralm Berglauf

Nach einem verhaltenen Beginn fand ich ab Kilometer 2 mein Tempo und konnte dies bis zum Schluss halten. Nur die letzten 70 Höhenmeter, die sie künstlich noch verlängert haben, indem sie eine Serpetinenstrecke beim Zielgeländer auf der Skipiste anlegten, um ein packendes Finish zu erleben, hatten mich komplett fertig gemacht. Interessant fand ich, dass ich nur aufgrund der Muskulatur nicht schneller laufen konnte, von der Ausdauer her wäre locker ein höheres Tempo drinnen gewesen. Zielzeit: 41:34 für 7,2km und 770 Höhenmeter; damit belegte ich für mich sensationell den 10. Platz insgesamt und den 3. Platz in der Allgemeinen Klasse. Mein bisher bestes Ergebnis in der Allg. Klasse :)!!! weitere Ergebnisse: hier.

1.9.13 Achenseelauf-Staffelwettberwerb

Am Freitag las ich den Wetterbericht und musste feststellen, dass für Sonntag ein Regentag angesagt wird. Als ich dann Sonntag früh aus dem Fenster schaute, musste ich feststellen, dass die Wetterfrösche auch ausnahmsweise recht hatten. Absagen geht natürlich nicht, da ich eine Staffel laufe und da will ich nicht der Buhmann sein :D

Unsere Taktik war, dass ich den 1. Teil (hauptsächlich Asphalt und eben) übernehme und im vorderen Mittelfeld an die Melli übergebe, damit sie eine gute Ausgangsposition für den 2. welligen Teil inklusive 150 Höhenmeter hat.

Start: 10 Uhr in Pertisau, ich startete sehr vorsichtig, da es beim 1. Kilometer leicht  bergab geht und ich nicht überpoweren wollte. Ab Kilometer 2 fand ich schließlich meinen Rhythmus, und ich glitt gleichmäßig dahin. Diesmal achtete ich genau auf meinen Puls – diesen wollte ich ca. um den Schwellenwert von 180 haben – die Zeit war für mich während des Rennens irrelevant. Und so konnte ich das Tempo hinten heraus erhöhen und zog noch an vielen Mitstreitern vorbei. Noch ganz zum Schluss konnte ich auch die Gruppe um Markus Kröll (der sich als Pacemaker zur Verfügung gestellt hatte) überholen, die eine Zielzeit von 1:45h hatten. Das Wetter war echt brutal, beim Streckenteil zwischen Maurach und Achenkirch herrschte Gegenwind. Dieser peitschte den Läufern den Regen richtig um die Ohren. Bei so einem Wetter hatte ich noch nie einen Wettkampf. Als ca. 30. konnte ich dann an die Melli übergeben. Sie hatte den schwierigeren Teil. Es mussten ca. 150 Höhenmeter über einen schmalen Steig überwunden werden. Durch den vielen Regen war dies echt kein leichtes und ungefährliches Unterfangen.

Wir hatten eine Endzeit von 1h 41 min 41 sec, ich brauchte 55min 01 sec für die 14km – ca. 3:55 Schnitt pro Kilometer, damit bin ich echt sehr zufrieden. Wenn man bedenkt, dass ich seit 2 Monaten kaum mehr laufen gehe, sondern lei mehr in den Bergen umherspringe, ist die Leistung echt nicht so schlecht :) Im Endeffekt sind wir 8. von allen Staffeln und 2. von den Mixstaffeln geworden. Nur ein sehr junges Laufpaar (ein 14-Jähriges Mädchen) hatte uns um 2 Minuten geschlagen. Das junge Madel hat echt meinen größten Respekt. Mit 14 Jahrne schon so schnell zu sein ist echt stark!!!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s